Kompetenzzentrum für Public Management

Weiterbildung

Executive Master of Public Administration (MPA) - Führungsausbildung für den öffentlichen Sektor

Die Führungsausbildung für Kaderpersonen für den öffentlichen Sektor in der Schweiz.

Die Vernetzung von Wissenschaftern sowie Praxispartnern als Dozentinnen und Dozenten ermöglicht sowohl die Aktualität als auch die Anwendungsorientierung dieses zweijährigen Weiterbildungs-Master, welches durch ein interdisziplinäres Team entwickelt wurde. Der internationale Fachbeirat, eine hervorragende Auswahl der Dozierenden sowie die ausgewiesene Programm- und Studienleitung gewährleisten eine herausfordernde und qualitativ hoch stehende Ausbildung.

Die Erfolgsfaktoren des Executive MPA der Universität Bern:

  • Führungsausbildung auf internationalem, höchstem Niveau
  • International anerkannter und universitärer Master-Titel
  • Internationaler Fachbeirat: Profilierte Führungskräfte und Experten garantieren Praxisnähe sowie laufende Entwicklung des Studienangebots
  • Die Vorteile der Bundesstadt Bern werden mit attraktiven Tagungsorten verknüpft
  • Programmentwicklung basiert auf Bedürfnisanalyse
  • Interdisziplinär gestaltetes Programm durch die Fachbereiche Politik-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Bern
  • Anerkannte Lehrpersonen schweizerischer und ausländischer Hochschulen sowie qualifizierte Expertinnen und Experten aus der Praxis als Dozentinnen und Dozenten
  • Erwachsenengerechte Didaktik und Methodik
  • Der gesamte Nachdiplomstudiengang wird systematisch evaluiert. Die Ergebnisse der Evaluation werden bei der fortlaufenden Planung und Entwicklung sowie bei der Verpflichtung der Lehrpersonen berücksichtigt
Basisinformationen
Abschluss: Executive Master of Public Administration MPA, Universität Bern 
Struktur: Berufsbegleitender Studiengang
Umfang: 60 ECTS
Dauer: 2 Jahre
Daten: Nächster Lehrgang September 2017 - 2019
Ort: Regelmässige Blöcke von 2.5 Tagen in Bern, 4 Blockwochen (3 in ausgewählten Tagungszentren) sowie Studienreise nach Brüssel
Unterrichtssprache: Deutsch (einzelne Inhalte auch französisch / englisch)
Zulassung:
Hochschulabschluss, Aufnahmen «sur dossier» möglich
Kosten: CHF 46'500.
Anmeldung: Last call: es sind nur noch 3 Plätze zu vergeben! Melden Sie sich jetzt an!
Trägerschaft:
Universität Bern, Kompetenzzentrum für Public Management KPM

Rechtliche Grundlagen

Wir sind auch auf Facebook zu finden

Studienziel

Mitarbeitende in leitenden Positionen aus allen Bereichen des öffentlichen Sektors werden befähigt, den zukünftig notwendigen Anforderungen an ihre Fach-, Führungs-, Sozial- und Selbstkompetenzen gerecht zu werden. Die Teilnehmenden eignen sich im Rahmen einer praxisorientierten, den aktuellsten Stand der Forschung einbeziehenden und international anerkannten Führungsausbildung das zentrale interdisziplinäre Wissen sowie die notwendigen Fähigkeiten für ihren Führungsalltag an.

Studienabschluss

Wer den Executive MPA der Universität Bern erfolgreich abschliesst, erhält von der Universität Bern den Titel eines «Executive Master of Public Administration Unibe» verliehen. Dieser Abschluss entspricht national und international einem universitären Weiterbildungsabschluss nach den neuesten Standards des European Credit Transfer System (ECTS) und der Bologna-Richtlinien. Für den bestandenen Studiengang erhalten sie 60 ECTS Punkte.

Bestandteile

Der Executive MPA setzt sich aus den vier Bestandteilen

  • Kontaktstudium
  • Projektstudium
  • Selbststudium
  • Kontextstudium

zusammen, welche die tragenden Säulen der Führungsausbildung darstellen.

MPA-Studierende sind hoch motivierte Personen, die eine leitende Position in ihrer Institution innehaben beziehungsweise höhere Führungsfunktionen in einer Organisation anstreben.

Grundsätzlich eignet sich der Executive MPA für Kaderpersonen, die sich persönlich und fachlich weiterentwickeln, ihre eigene Laufbahn zielorientiert an die Hand nehmen und engagiert die Anforderungen eines berufsbegleitenden Nachdiplomstudiums aufbringen wollen.

Zielgruppe

Zielgruppe sind die Mitarbeitenden aus dem öffentlichen Sektor oder damit verbundenen Organisationen, die eine Tätigkeit in einer höheren leitenden Position ausüben (oder dafür vorgesehen sind) und über einen universitären Hochschulabschluss verfügen. Der Nachweis einer mehrjährigen für den Lehrgang qualifizierenden Tätigkeit wird vorausgesetzt. Bewerberinnen und Bewerber, die über keinen universitären Hochschulabschluss verfügen, können ausnahmsweise zugelassen werden, wenn sie die Befähigung zur Teilnahme an einem universitären Nachdiplomstudium anderweitig nachgewiesen haben.

Laufbahnveränderung

Der Executive MPA ist ein wichtiges Kriterium für eine Laufbahnveränderung. So wechseln fast die Hälfte aller unserer Teilnehmenden nach Abschluss des Lehrganges ihre Funktion, häufig ist dies mit einem Hierarchieanstieg verbunden.

Fragen?

Das Studiensekretariat gibt Ihnen gerne Auskunft.

Kosten

Die Kosten für den zweijährigen Lehrgang betragen CHF 46‘500.– (Preisanpassungen vorbehalten). Darin sind alle Unterrichts- und Materialkosten inbegriffen, ebenso die Verpflegung während der Kurstage in Bern (Pausen und Mittagessen), Unterkunft und Vollpension in den externen Blockwochen sowie die Studienreise nach Brüssel (Mindestteilnehmerzahl erforderlich).

Raten

Die Studiengebühren werden in drei Teilen bezahlt: CHF 21'500.– zu Beginn, CHF 15'000.– nach acht Monaten und CHF 10'000.– nach 16 Monaten des Lehrgangs.

Unterstützung seitens Arbeitgeber

Für eine Unterstützung in finanzieller und zeitlicher Hinsicht wenden Sie sich direkt an Ihre zuständige Personalstelle. Das Personalamt des Kantons Bern beteiligt sich max. mit CHF 20‘000 pro Person (RRB 1052/03) an den Kurskosten.

Anmeldung

Nächster Studienbeginn

Der nächste Studienbeginn ist im Herbst 2017. Last call: Es sind nur noch 3 Plätze zu vergeben! Melden Sie sich jetzt an!

Anmeldeverfahren

Wenn Sie sich für den Executive MPA anmelden wollen, dann können Sie das dafür notwendige Anmeldeformular downloaden.
Das Anmeldeverfahren des Executive MPA ist folgendermassen aufgebaut:

  1. Anmeldung mit downloadbarem Anmeldeformular
  2. Erste Auswahl durch die Programmleitung
  3. Einladung der ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten zu einem Auswahlinterview (Dauer ca. 1 Stunde)
  4. Definitiver Entscheid über Aufnahme in den Executive MPA durch die Programmleitung

 

Fragen?

Das Studiensekretariat gibt Ihnen gerne Auskunft.

Termine

Die Unterrichtseinheiten des Executive Master of Public Administration (MPA) der Universität Bern sind auf eine berufsbegleitende Weiterbildung ausgerichtet. Durchschnittlich einmal pro Monat finden die zweieinhalbtägigen Wochenblöcke von Donnerstag bis Samstagmittag statt. Dies erlaubt Ihnen eine längerfristige Planung und ermöglicht es Ihnen, Ihre berufliche Tätigkeit fortzusetzen. In den fünf Blockwochen von Montag bis Freitag wird abseits vom beruflichen Geschehen intensiv gearbeitet, was zum einen den Klassenzusammenhalt massgeblich stärkt, andererseits die Bearbeitung umfassender Themen am Stück erlaubt.

Die Unterrichtsstunden finden an rund 69 Tage statt, verteilt auf 2 Jahre. Der nächste Lehrgangsstart der Führungsausbildung für Kaderpersonen aus dem öffentlichen Sektor ist im Herbst 2017. Anmeldungen für den 8. Lehrgang mit Start im Herbst 2017 nehmen wir bereits entgegen. Sichern Sie sich Ihren Platz frühzeitig!

Infoanlässe

An unseren Informationsveranstaltungen erfahren Sie alles Wissenswerte zum Lehrgang. Zudem stehen die Programmleitung und Alumni Rede und Antwort. Auf Anfrage kann ein beliebiger Unterrichtstag zusammen mit den aktuellen Studierenden besucht werden. Die nächsten Infoanlässe werden im März 2018 stattfinden. Die entsprechenden Anmeldeformulare finden Sie auf der rechten Seite unter dem Punkt "Anmeldung".

Fragen?

Das Studiensekretariat gibt Ihnen gerne Auskunft.

Dozierende / Fachbeirat

Informationen zu den Dozierenden und Praxisreferent/innen des aktuellen Lehrgangs können Sie beim Programmsekretariat erfragen.

Fachbeirat

Aus Politik und öffentlicher Verwaltung:

Dr. Ch. Auer (Vorsitz; Staatsschreiber Kt. BE)
E. Fehr (Stadtpräsident Biel)
J. Fehr (Regierungsrätin Kanton Zürich)
Dr. P. Grünenfelder (Direktor Avenir Suisse)
Dr. S. Kuster (Vizedirektorin Bundesamt für Justiz)
A. Maurer (Präs. MPA unibe Alumni)
G. Messerli (HR-Leiter Valiant Bank)
Prof. Dr. M. Schäfer (Rektor PHBern)
Dr. B. Schaerer (Direktorin EPA)
P. Trees (Generalsekretär Grosser Rat Kanton Bern)
A. von Graffenried (Stadtpräsident Bern)

Aus dem Bereich der Wissenschaft:

Prof. Dr. T. Bovaird (University of Birmingham)
Prof. Dr. W. Jann (Universität Potsdam)
Prof. Dr. M. Pröhl (European Institute of Public Administration)
Prof. Dr. F. Varone (Université de Genève)

Programmleitung

Prof. Dr. Adrian Ritz
Name / Titel
Prof. Dr. Adrian Ritz
Funktion
Mitglied der Geschäftsleitung, Delegierter der Universitätsleitung für Weiterbildung, Dozent am Kompetenzzentrum für Public Management und Vorsitzender der Programmleitung Executive MPA und CeMaP (Betriebswirtschaftslehre)
Mail
adrian.ritz@kpm.unibe.ch
Telefon
+41 31 631 53 13

Die Programmleitung betreut die Entwicklung des Executive MPA, dessen laufende Aktualisierung und Weiterentwicklung sowie die Koordination von Inhalten, Dozentinnen und Dozenten sowie Studierenden.

Studiensekretariat

Kooperationen

Der Executive MPA der Universität Bern strebt eine nationale und internationale Vernetzung mit den besten Weiterbildungsinstitutionen sowie Persönlichkeiten im Bereich der Public Administration an.

Nationale Kooperationen bestehen im Sinne einer Modulanrechnung mit dem Institut de hautes études en administration publique (IDHEAP) der Universität Lausanne, dem Ausbildungszentrum des Bundes AZB und dem Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) im Rahmen der Höheren Kaderausbildung der Armee (HKA).

Hertie School of Governance (HSoG)

International besteht eine Kooperation mit der Hertie School of Governance (HSoG), einer international, akkreditierten Hochschule in Berlin. Studierende des Executive MPA können bis zu max. zwei Wahlkursen des Executive Master of Public Management (MPM) der HSoG anrechnen lassen.